Title

Rewriting Romer: From Illegitimate Emotions to Inadequate Reasons

Author granted license

Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International

Document Type

Book Chapter

Publication Date

2016

Editor(s)

Hilge Landweer & Dirk Koppelberg

ISBN

9783495818176

Publisher

Verlag Karl Alber

Language

de

Abstract

Auf den ersten Blick scheinen die Bereiche von Recht und Emotionen wenig miteinander zu tun zu haben, ist doch die Auffassung weit verbreitet, dass die Sphäre des Rechts von Normen und Werten bestimmt wird, deren Entstehung und Geltung unabhängig von Emotionen sind und auch sein sollten. Das Ziel des vorliegenden Bandes besteht darin, diese etablierte Auffassung in Frage zu stellen und näher zu erkunden, wie der Bedeutung von Rechtsgefühl und für die Sphäre des Rechts einschlägigen Emotionen angemessen Rechnung zu tragen ist. Leitend ist dabei die Frage, welche Emotionen welche Rolle im Bereich des Rechts spielen und gegebenenfalls auch spielen sollten.

Comments

It is unclear if the chapter written by James Fleming appears in English, or if it was translated into German and is not published in English.

This document is currently not available here.

Share

COinS